Heimische Wirtschaft wuchs auch im zweiten Quartal dynamisch

Die heimische Wirtschaft hat heuer im zweiten Vierteljahr ihr dynamisches Wachstum fortgesetzt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag real um 0,8 Prozent über dem Vorquartal, bestätigte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Montag.

Gewerkschafter WohlgeMUTH fehlt wohl der MUT zur Veränderung

Die Gewerkschaft hat wieder getan, was sie am besten kann: die Tourismusbranche pauschal mies zu machen. Fachkräftemangel ist ein Problem in ALLEN Branchen – und dieser lässt sich nur mit Mut zu neuen Wegen lösen. Uralt-Rezepte sind fehl am

Sozialpartner wehren sich: Starke Kammern statt US-System

FPÖ und Neos wollen amerikanischen Lobbyismus anstelle österreichischer Sozialpartnerschaft – eine glatte Fehlentscheidung, denn diese Strategie geht vor allem auf Kosten kleiner und mittlerer Betriebe.

Zehn Millionen Euro Digitalisierungsförderung

Ab sofort können Unternehmen bis zu 4.000 Euro für Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen beantragen. Das Förderprogramm läuft vorerst bis 31. Dezember 2018.

Last Minute: Tourismus jetzt stärken!

Tourismusobmann Franz Hörl im Interview über die Chancen einer neuen Politik für den Tourismus und warum die Zeichen nach der jüngsten Vergangenheit auf „Last Minute“ stehen. LH Günther Platter macht eine MWSt.-Senkung zur Bedingung.

Transformation: Tirol auf dem Weg ins digitale Zeitalter

Das Land investiert bis 2023 100 Mio. Euro in die Digitalisierung. Mit der ‚digitalen Agenda‘ will auch die WK für dieses brennende Thema sensibilisieren.

Wahlkampf: Die hohen Steuern im Visier

Die drei großen Parteien versprechen derzeit alle eine Steuersenkung. Sie ist dringend nötig und hoffentlich mehr als ein Wahlkampfgag.

Cyberattacken gegen Unternehmen nehmen zu

Die Anzahl der von Cyberkriminalität betroffenen österreichischen Unternehmen ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich von 49 auf 72 Prozent gestiegen. Bei jedem zweiten Unternehmen führte dies auch zur Unterbrechung der Geschäftsprozesse.

Höchster Beschäftigungszuwachs in Österreich seit 2008

Die Beschäftigtenzahlen entwickelten sich laut Wifo in der ersten Jahreshälfte sehr positiv. Wermutstropfen: Trotz guter Wirtschaftslage ist die Arbeitslosenquote weiterhin recht hoch.

Geringere Kosten und weniger CO2: E-Auto-Käufe steigen EU-weit an

Der Abschied vom Verbrennungsmotor ist ein langsamer aber stetiger: Im ersten Halbjahr stieg die Anzahl neuzugelassener Fahrzeuge mit alternativen Antrieben EU-weit um 38 Prozent auf 417.894, in Österreich um 62 Prozent auf 6.878.