Schwaz

Jobbing Night 2017 in der Festhalle in Fügen

Die WK Schwaz veranstaltet gemeinsam mit den Neuen Mittelschulen die Jobbing Nights, um Unternehmern eine Plattform zu bieten, wo sie ihre Lehrberufe den Jugendlichen und deren Eltern präsentieren können.

Tischlermeister Willi Pirker feiert 20-jähriges Jubiläum

Nach jahrelanger Tätigkeit als Montageleiter, wagte Willi Pirker den Schritt in die Selbstständigkeit. Nun feiert er sein 20-jähriges Betriebsjubiläum.

Echt scharf: Kreutner sorgt für perfekte Schneide

Mit seiner hochwertig eingerichteten Werkstätte ist Hannes Kreutner in der Region Schwaz unterwegs, um Messer, Scheren und Werkzeug wieder auf Vordermann zu bringen.

Spatenstich bei Logistikprofi „Dachser“ in Stans

Die Tiroler Transpoteure und Logistiker sind die Nabelschnur zwischen Wirtschaft und Kunden. In Stans entsteht ein neues Logistikzentrum mit über 4.000 Palettenstellplätzen.

45 Jahre DAKA: Kein Stein blieb auf dem anderen

Vom „Mullinger“ zum cleveren Recycling-Meister. Die Geschichte des Entsorgungsunternehmens DAKA ist beispielhaft für die Entwicklung der Branche.

4rent – neue E-Bike-Verleih in Schwaz

Die Bergwelt Tirols auf zwei Rädern erkunden: Das Unternehmen emobil 360° ist seit Kurzem mit seinem Online-Verleih 4rent.tirol der passende Anbieter für E-Mobilitätsmanagement im Bezirk Schwaz.

Schlosserei Stauder: Tradition trifft Innovation

Vom kleinen Privatauftrag bis hin zur Großbaustelle bedient die Stauder KG ihre Kunden seit über 100 Jahren nicht nur mit vollem Einsatz, sondern auch mit traditionellem Wissen und innovativen Ideen.

„Wetscher-Meisterklasse“ lernt von den Besten

Neun Tischler-Lehrlinge aus dem Einrichtungshaus Wetscher erhielten vor Kurzem seltene Einblicke in den Produktionsalltag zweier internationaler Spitzenmarken der Interieur-Branche.

AufBauWerk: Vom Schnuppern zur Lehrstelle

Ihre Lehrlingsstelle hat Bernadette Huber über das AufBauWerk vermittelt bekommen. Sie und ihre Mutter schwärmen vom Engagement der Organisation.

Wetscher: Familienunternehmer müssen langfristig denken

Familienunternehmer Martin Wetscher, Obmann der Sparte Handel in der WK Tirol, weiß um die Stärken und Schwächen der eigentümergeführten Unternehmen: „Das größte Gedeihen kommt aus der Familie. Der größte Verderb auch. Das muss man